Sakristei und Chorgestühl; Kirche Maria Himmelfahrt, Brünn/CZ

Seit mehreren Jahren besteht eine enge Kooperation zwischen dem Goering Institut und der tschechischen Höheren Fachschule für Restaurierung in Brno.

Ziel ist es die Interkulturelle Zusammenarbeit tschechischer und deutscher Studenten der Konservierung / Restaurierung an gemeinsamem Kulturgut zu fördern. Hierzu wurden bereits mehrere gemeinsame Projekte durchgeführt. In der Brünner Jesuiten-Kirche Mariä Himmelfahrt wurde die frühbarocke Sakristei mit ihrer Einrichtung aus prächtigen Möbeln mit herausragendem geschnitzten Figurenschmuck nach vorangegangener Dokumentation des Zustandes und der Entwicklung eines Restaurierungskonzeptes umfassend restauriert.

In insgesamt fünf, jeweils 14-tägigen Workshops wurden die umfangreichen Konservierung- und Restaurierungsarbeiten vor Ort und in den Räumen Fachschule durchgeführt. Die Zeit zwischen den Workshops wurde genutzt, um die Untersuchungen durchzuführen und die Dokumentation zu vervollständigen, die am Ende in englischer Sprache allen Beteiligten zur Verfügung gestellt wurde. Auch konnten Studierende beider Einrichtungen zusätzlich ihr Praxissemester in der jeweiligen Partnerschule absolvieren.

2019 startete ein neues Projekt, das die Erforschung des Renaissance-Chorgestühls im Chor der Kirche zum Ziel hat. Das ebenso mächtige wie prächtige Gestühl hat im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche Veränderungen erfahren, die dem Erscheinungsbild nicht immer zuträglich waren. Daher besteht die Aufgabe zunächst darin, das Gestühl akribisch zu untersuchen, um alle Veränderungen zu erkennen. Über mögliche Maßnahmen kann erst nach Abschluss dieser Voruntersuchungen beraten werden.

Unterstützt wurden die Projekte durch die gute Zusammenarbeit mit den Besitzern – dem Orden der Jesuiten, dem Magistrat der Stadt Brünn und der Denkmalpflege. Finanziell gefördert wurde das Projekt von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien der Bundesrepublik Deutschland und durch das europäische Programm Erasmus+.

Um tschechischen Studierenden die weiterführende Ausbildung am Goering Institut zu ermöglichen, besteht die Möglichkeit eines Stipendiums für Bewerber, die für die Dauer der Ausbildung von Studiengebühren befreit sind.